DSC_1576 EDITIONBERLIN.jpg

Fabian Vogler, 1977 Hamburg

Nach dem Studium an der Universität für angewandte Kunst Wien entdeckte Vogler in London, wo er zwischen 2006 und 2007 die „Masters“ absolvierte, den Ballon als, wie er selbst sagt, spontane Armierung für sich und entwickelte konsequent die technischen Varianten weiter, die vom Übermodellieren logischer Weise wieder zum Abformen führten. Technoides Material von Luftballons, Auto-, Fahrrad- und Traktorreifen bringt Fabian Vogler als Kontraste zu seinen archaischen Themenstellungen ein. 

Arbeiten von Fabian Vogler sind in der Galerie erhältlich.