CHILI SEITZ  

Ihre Arbeiten bewegen sich zwischen Audio, Installation, Raumkonzeption und Skulptur. Sammeln, Gegenüberstellen und neue Zusammenhänge herstellen, ist eine Strategie die Chili Seitz in immer wieder neuen Untersuchungen anwendet. Archive sind oft ein zentraler Ausgangspunkt, aus welchem sie schöpft oder Arbeiten dorthin wieder zurückführt. Der öffentlichen Raum und der Urbane Kontext spielen eine wichtige Rolle in ihrem Schaffen. Denn auch die alltäglichen Ausblicke werden in dem von ihr gegründeten „Archiv der immateriellen Denkmäler“ anschaulich. Die verspielten Ansätze der Sinnstiftenden Neuverknüpfungen durch die gezielte Titelgebung der Arbeiten sind immer auch mit einem Augenzwinkern zu lesen.

 © 2018 RGI Rainer Gröschl e.K. / EDITIONBERLIN    Kontaktinfo: EDITIONBERLIN ℅ RGI Rainer Gröschl e.K. Niemannsweg 33, 24105 Kiel